Bolgheri

Bolgheri war schon immer mit dem berühmten Dichter Giosuè Carducci verbunden, der 1839, als er erst vier Jahre alt war, hierher zog. Bolgheri hat eine sehr alte Geschichte, deren Ursprünge bis ins Mittelalter zurückreichen. Von besonderem Interesse ist die Burg von Bolgheri, die sich am Ende der langen Zypressenallee unweit der Kirche S. Antonio befindet.

 

Das Schloss ist außen mit unverputzten Ziegeln bedeckt. Das Gebäude erhebt sich über einem “Schuh” -Sockel: Die Wände sind durch einzelne und zweiflügelige Fenster gekennzeichnet. Die Krönung erfolgt mit Zinnen.

 

Auf der rechten Seite befindet sich ein hoher Turm mit einem Spitzbogen in der Mitte, der den Zugang zur Stadt garantiert. darüber befindet sich eine glasierte und polychrome Terrakotta von kreisförmiger Form, die am Rand eine Girlande aus Blättern und Früchten und im inneren Teil die Arme der Grafen von Castagneto (Wappen der Gherardesca) trägt.

Open chat